Windows Blue


Tipps und Tricks zu Windows 8.1

1 Besucher online

 

 

 

 

Explorer-Verknüpfung in der Taskbar
von Windows 8.1 verändern

Die Explorer-Verknüpfung in der Taskbar von Windows 8.1 lässt keine Veränderung mehr zu - sie öffnet immer den Ordner "Dieser PC". Man kann nicht mehr Umstellen, dass z.B. direkt das Laufwerk C: oder D: geöffnet wird. Normalerweise ging es so: Mit einem rechten Mausklick auf die Explorer-Verknüpfung in der Taskbar und anschließend erneutem Rechtsklick auf "Explorer" erreicht man die Eigenschaften der Taskbar Verknüpfung.

Explorer-Verknüpfung öffnen bei Windows 8.1 Eigenschaften der Explorer-Verknüpfung bei Windows 8.1

Dort sieht man aber, dass das Feld "Ziel" ausgegraut ist - dort kann man nichts mehr ändern. Bei Windows XP, Vista, Windows 7 und 8 konnte man dort den Pfad angeben mit dem sich das Explorer-Fenster öffnen soll:

Eigenschaften der Explorer-Verknüpfung bei Windows 8 Laufwerk C: Eigenschaften der Explorer-Verknüpfung bei Windows 8 Laufwerk D:

Zwar könnte man eine neue Explorer-Verknüpfung erstellen und diese an die Taskbar anheften:
Zwei Explorer-Verknüpfungen in der Taskbar

  1. Das hat aber zwei Nachteile:
  2. Wird dort Platz für ein zweites Verknüpfungs-Icon verschwendet
  3. Wird über die rechte Explorer-Verknüpfung ein Explorer-Fenster geöffnet wird es so angezeigt, als wenn es mit der linken Explorer-Verknüpfung geöffnet wäre. Auch wenn zwei oder mehr Explorer-Fenster geöffnet sind wird es immer bei der linken Explorer-Verknüpfung "gestapelt" angezeigt:

Taskbar mit 2 Explorer-Fenstern

Die Lösung besteht darin die ursprüngliche Explorer-Verknüpfung durch eine "normale" Explorer-Verknüpfung zu ersetzen. Das ist nicht ganz so einfach wie es erscheint. Normalerweise bräuchte nur die alte Explorer-Verknüpfung im Ordner ...

%APPDATA%\Microsoft\Internet Explorer\Quick Launch\User Pinned\TaskBar

... durch eine neue Explorer-Verknüpfung ersetzt werden:
Ordner User Pinned TaskBar

Das ist aber seit Windows 7 nicht mehr so einfach. Denn die Verknüpfung wird zusätzlich in der Registry gespeichert (HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Taskband). Wird nur die Verknüpfung im Ordner "User Pinned\Taskbar" verändert, bemerkt Windows dieses und das Verhalten ist dann genauso als ob man eine zweite Explorer-Verknüpfung in der Taskbar angelegt hätte: Beim Öffnen eines Explorer-Fensters erscheinen zwei Explorer-Icons in der Taskbar.

Austricksen kann man Windows indem man die ursprüngliche Explorer-Verknüpfung nicht im Explorer durch eine neue Explorer-Verknüpfung ersetzt, sondern in der "Eingabeaufforderung". Dann scheint Windows davon nichts mitzubekommen und die neue Explorer-Verknüpfung wird ordnungsgemäß akzeptiert. Hier eine kleine Batch-Datei die diese Schritte in einem Rutsch erledigt. Als Ergebnis erhält man eine Explorer-Verknüpfung in der Taskbar die es nun wieder erlaubt den Pfad, mit dem sich das Explorer-Fenster öffnet, manuell einzugeben:

Vorher
Eigenschaften der Explorer Verknüpfung vorher
Nachher
Eigenschaften der Explorer Verknüpfung nachher

Wenn man es lieber manuell machen möchte:

  1. Die Batch-Datei macht folgendes:
  2. Zuerst wird die beigelegte, neue Explorer-Verknüpfung "explorer.exe.lnk" in den Ordner "User Pinned\Taskbar" verschoben.
  3. Dann wird die ursprüngliche Explorer-Verknüpfung "File Explorer.lnk" gelöscht.
  4. Zum Schluss wird die neue Explorer-Verknüpfung "explorer.exe.lnk" in "File Explorer.lnk" umbenannt.
  • move /Y "explorer.exe.lnk" "%APPDATA%\Microsoft\Internet Explorer\Quick Launch\User Pinned\TaskBar"
     
  • del "%APPDATA%\Microsoft\Internet Explorer\Quick Launch\User Pinned\TaskBar\File Explorer.lnk"
     
  • rename "%APPDATA%\Microsoft\Internet Explorer\Quick Launch\User Pinned\TaskBar\explorer.exe.lnk" "File Explorer.lnk"

Eingabeaufforderung löschen umbenennen